Von dem gemeinsamen Projekt unseres Fördermitglieds Carsten Otto mit der amerikanischen NGO buildOn haben wir bereits berichtet. Als WJB sind wir stolz, als einer von vielen Bausteinen Teil eines solch großen, bewegenden Vorhabens zu sein. So konnte buildOn Berlin 2016 im Senegal eine weitere Schule bauen. Die insgesamt 40.000 €, die hierfür nötig waren, wurden durch vielfältige Aktionen gesammelt. Und auch wenn der finanzielle Beitrag der WJB vom Flohmarkterlös im Vergleich zur Gesamtsumme eher klein war, sind wir nicht minder glücklich, mitgewirkt zu haben und freuen uns über die vielen glücklichen Gesichter auf den Bildern, die uns Carsten aus Mboyene, Senegal geschickt hat.

Wir gratulieren Carsten und seinem Team ganz herzlich zu diesem großartigen Erfolg!

Besonders erfreulich aus Berliner Perspektive ist, dass das Programm auch bei uns vor Ort Wirkung zeigt, indem Jugendliche aus sozial benachteiligten Familien in die Projekte mit einbezogen werden. Beispielhaft dafür steht die Kooperation  mit dem Elisabethstift, dessen Leiterin, begleitet von Paula aus dem Jugendclub, in diesem Jahr mit in den Senegal reisen konnte. „Ohne den Kontakt der WJB zum Elisabethstift hätten wir Catrin nicht kennen gelernt und Paula und sie mitgenommen.“, erklärt Carsten die Rolle von WJB dabei.

Und auch für 2017 hat sich das Team von buildOn einiges vorgenommen. „Wir wollen unsere Kooperation mit dem Elisabethstift ausbauen und mit Berliner Jugendlichen arbeiten“, erklärt Carsten. Engagierte Jugendliche bilden dann auch wieder die Kerngruppe für das nächste Schulbauprojekt an Ostern 2018. Viel Potential also für weitere Aktionen der Wirtschaftsjunioren Berlin mit buildOn, auf die wir uns bereits sehr freuen.