Zukunft Berlin

Themenabend

MobilitÀt in der Hauptstadt

Berlin bewegt sich in die Zukunft: Nachhaltige MobilitĂ€t, globale Vernetzung und zukunftsfĂ€higer Wirtschaftsverkehr stehen im Fokus! Wie kann die Hauptstadt ihren internationalen Ruf als Metropole stĂ€rken? In unserer Diskussionsrunde ‚Zukunft Berlin – MobilitĂ€t in der Hauptstadt‘ diskutieren wir DenkanstĂ¶ĂŸe, Projekte und Zukunftsvisionen sowie BedĂŒrfnisse und Herausforderungen auf dem Weg zu einer infrastrukturell modernen und CO2-neutralen MobilitĂ€t auf Straße, Schiene, Wasser und in der Luft. Sei dabei, diskutiere mit, bringe dich ein oder höre zu, wenn Berlin die MobilitĂ€tswende vorantreibt und sich fit fĂŒr die Zukunft macht!

Zukunft Berlin – MobilitĂ€t in der Hauptstadt

26. Juni 2024 um 18:00 Uhr
Berlin

Foto von Christian Lue auf Unsplash

Dr. Claudia Elif Stutz

Frau Stutz studierte und promovierte in Rechtswissenschaften in Marburg. Sie arbeitete 15 Jahre im Bundeskanzleramt, zunĂ€chst als Referentin in verschiedenen Bereichen und spĂ€ter als Leiterin des Referats „Politische Planung und Strategische Vorausschau“. Anschließend wurde sie Ministerialdirigentin im Bundesverkehrsministerium mit dem Schwerpunkt „Innovationen, Digitalisierung, Vernetzung“ und war Mitglied im Aufsichtsrat von Toll Collect. Ab 2020 leitete sie den Arbeitsstab der Bundesbeauftragten fĂŒr Migration, FlĂŒchtlinge und Integration.

Seit dem 28. April 2023 ist Sie StaatssekretĂ€rin fĂŒr MobilitĂ€t und Verkehr in der Senatsverwaltung fĂŒr MobilitĂ€t, Verkehr, Klimaschutz und Umwelt des Landes Berlin.

Dr. Hinrich Holm

Der promovierter Mathematiker und Vorstandsvorsitzender der IBB (seit 2021) bringt umfangreiche Erfahrungen aus der Finanzbranche mit. Seine Expertise als Förderbanker wurde vor allem wĂ€hrend seiner Zeit bei der Norddeutschen Landesbank und als Verantwortlicher fĂŒr die Investitionsbank Sachsen-Anhalt geprĂ€gt. Bevor er zur IBB kam, war er GeschĂ€ftsfĂŒhrer der WedemarkCapital GmbH und beratend fĂŒr die Boston Consulting Group sowie Herax Partners tĂ€tig. Bei der IBB fokussiert sich Dr. Holm auf die Förderung von Nachhaltigkeit, Digitalisierung und DiversitĂ€t zur UnterstĂŒtzung der wirtschaftlichen Transformation Berlins.

Olivier LE LANN

Olivier Le Lann ist GrĂŒnder und CEO von EVA. Nachdem er Tesla in Korea eingefĂŒhrt hat und zehn Jahre in Japan verbrachte, wo er an der Hitotsubashi-UniversitĂ€t studierte, lebt er seit 2021 in Berlin. EVA ist fĂŒhrend im Betrieb und in der Bereitstellung von Drohnennetzwerken und -infrastrukturen. Die Infrastruktur umfasst Stationen, Software sowie ein Ultraschall-PrĂ€zisionstracking- und Landungssystem. EVA entwickelt vollautomatische „Low Cost High Tech“-Drohnenstationen fĂŒr den schnellen Einsatz und die Fernsteuerung von Drohnenflotten. Das Angebot reicht von Massenverbraucher-Heimstationen und Standardcontainer, die 24 Drohnen aufnehmen, ĂŒber smarte Stationen fĂŒr E-Commerce und Logistik, Logiport-Stationen fĂŒr Medikamenten- oder Organlieferungen auf KrankenhausdĂ€chern, bis hin zu Hyperstationen fĂŒr große Drohnen und Vertiports fĂŒr den Personentransport.

Timon Rupp

Timon Rupp, GrĂŒnder und CEO, ist fĂŒr seine kreative Kraft bekannt und hat 2019 The Drivery GmbH und The Drivery Holding GmbH ins Leben gerufen, um einen weltweiten Marktplatz fĂŒr MobilitĂ€tsinnovatoren mit Niederlassungen in Berlin, Shanghai, Yokohama und Korea zu schaffen. Er fördert den Austausch zwischen VisionĂ€ren, Erfindern und Politikern, was die Innovationsgeschwindigkeit erhöht. Als ehemaliger MDAX-Vorstand, Unternehmer und Spezialist fĂŒr Unternehmensbeteiligungen hat Timon mehrere erfolgreiche GrĂŒndungen vorzuweisen. Nach Jahren im Ausland, wo er in Innovationszentren in Asien und Amerika tĂ€tig war, kehrte er nach Europa zurĂŒck und grĂŒndete 2013 eine fĂŒhrende IoT-Plattform. Diese Plattform erlebte ein starkes Wachstum und arbeitete mit Partnern wie Google und Amazon zusammen, bevor er sie 2017 verließ. Anschließend wurde Timon VizeprĂ€sident und Leiter der Venture-Einheit eines anderen MDAX-Unternehmens, wo er als Mentor und Vorstandsmitglied mehrere wertvolle Start-ups in deren GrĂŒndungs- und Wachstumsphasen begleitete.

Roland Werner

Roland Werner ist Director Public Policy DACH & SWE bei Uber.

Drei GrĂŒnde fĂŒr die Teilnahme

1

Fachwissen aus erster Hand

Eine seltene Gelegenheit, direktes Wissen und Einblicke von fĂŒhrenden Experten und BranchenfĂŒhrern zu erlangen.

2

Interaktive Diskussionen

Tiefgehende Diskussion mit Experten aus Wirtschaft und Politik. Stell Fragen, diskutier Herausforderungen und erkunde praktische Lösungen.

3

Netzwerken mit BranchenfĂŒhrern

Die Veranstaltung bietet eine außergewöhnliche Plattform zum Netzwerken unter Gleichgesinnten, potentiellen GeschĂ€ftspartnern und zukĂŒnftige Kollaborateuren.

Jetzt Chance nutzen und die eigene Marke als Vorreiter positionieren. Gesteigerte Sichtbarkeit in einem Kreis von Branchenexperten und EntscheidungstrĂ€gern, im grĂ¶ĂŸten Netzwerk der jungen Wirtschaft.