WJB Wirtschaftsjunioren Berlin e.V.

Die Wirtschaftsjunioren Berlin e.V. sind junge Unternehmer und Führungskräfte aus allen Bereichen der gewerblichen Wirtschaft im Alter bis zu 40 Jahren. Gemeinsam können wir etwas bewegen und beweisen, daß das Handeln einzelner die Stadt, die Region und das Land angesichts neuer europäischer und globaler Herausforderungen voranbringt.
WJB Wirtschaftsjunioren Berlin e.V.
WJB Wirtschaftsjunioren Berlin e.V.
Liebe Wirtschaftsjunioren*innen,

liebe Teilnehmer*innen der BUKO 2020,

Corona hat nicht nur Berlin fest im Griff. Das Land, ja die ganze Welt, steht derzeit Kopf. Lange haben wir -die Berliner Wirtschaftsjunioren- in Hinblick auf unsere lang erwartete und mit viel Engagement vorbereitete Bundeskonferenz 2020 versucht, die Lage nicht zu dramatisieren. Schließlich wissen wir alle, dass es Hochs, aber auch Tiefs gibt. Dieses Tief jedoch hat eine andere Dimension. Lange Zeiträume der Kontaktbeschränkungen, das Lahmlegen unserer Wirtschaft bis hin zur Berliner Verordnung, die größere Veranstaltungen mit 1.000 Teilnehmern bis erst einmal 31. August und Großveranstaltungen bis erst einmal 24. Oktober untersagt, machen eine weitere Planung unmöglich.

Auch wenn bis Anfang September noch einige Zeit vergehen wird, legen es die zu erwartenden Entwicklungen zum Coronavirus nahe, dass bis zu diesem Zeitpunkt kein Zustand erreicht sein wird, der es möglich macht, unsere BUKO unter Berücksichtigung aller gebotenen und notwendigen Schutzmaßnahmen durchzuführen.

Zu unserem außerordentlichen Bedauern müssen wir deshalb die BUKO 2020 offiziell absagen.

Wir hoffen aufgrund der schwierigen Situation auf Euer Verständnis für diese Entscheidung, die uns alles andere als leicht gefallen ist.

Wir wissen, dass sich nun viele Fragen auftun: Was ist mit den Tickets? Gibt es das Geld zurück? Kann ich stornieren? Was ist mit gebuchten Hotelzimmern?

Wir haben für euch alle wichtigen Infos hier zusammengestellt:

https://buko2020.de/faq/

Wir haben uns mit der Absage sehr schwergetan und hätten lieber auch noch abgewartet, aber schon seit März haben weitere potentielle kleine aber auch große Sponsoren, mit denen wir im Gespräch waren, mit Bedauern ihre Zusagen zurückgezogen. Auch Freizeitangebote und Caterer signalisierten uns Bedenken bzgl. der Umsetzbarkeit ihres Angebotes.

Besonders wichtig ist uns die Gesundheit unserer Teilnehmer und die Einhaltung der Verordnung und deren Hygienekonzepte. Wir möchten Euch einerseits eine tolle Erfahrung und etwas Besonderes bieten – ein Galaabend mit Desinfektionsmittel und Maske gehört in unseren Augen nicht dazu, ebenso wenig, aufgrund von Abstandsregeln und Kapazitätsgrenzen, ein nur halbvoller Raum für einen Vortrag. Kurzum, uns ist komplett die Grundlage entzogen worden, eine Veranstaltung in der Dimension einer Bundeskonferenz durchführen zu können. Leider gab es auch keine Möglichkeit, diese auf absehbare Zeit zu verschieben, sodass nur eine Absage bleibt. Es tut uns wahnsinnig leid. Wir hätten uns sehr gefreut, Euch in Berlin begrüßen und Euch eine großartige Hauptstadt-BUKO bieten zu können.

Wir bedanken uns bei Euch für Euer Verständnis und Unterstützung und hoffen, dass es möglich wird, Euch zu einem anderen Zeitpunkt zu einer großartigen WJB Veranstaltung nach Berlin einladen zu dürfen. Bis dahin – bleibt gesund!

Im Namen des gesamten BUKO Organisationsteams
WJB Wirtschaftsjunioren Berlin e.V.
WJB Wirtschaftsjunioren Berlin e.V.
Für alle, die durch die Krise in bedrohliche Schieflage geraten sind stehen die aktuellen Hilfen wieder zur Verfügung
WJB Wirtschaftsjunioren Berlin e.V.
WJB Wirtschaftsjunioren Berlin e.V.
Wir wünschen euch ein frohes und gesundes Osterfest!

#stayhome #happyeaster

Foto von Karolina Grabowska von Pexels
WJB Wirtschaftsjunioren Berlin e.V.
WJB Wirtschaftsjunioren Berlin e.V.
In außergewöhnlichen Zeiten rücken wir gewöhnlich enger zusammen, helfen einander, besinnen uns auf das Wesentliche. Aus der Berliner Unternehmerschaft heraus entstand „Unternehmer helfen Unternehmern“. Ein Angebot von Berliner Unternehmen an andere Berliner Unternehmen, um die Durststrecke während der andauernden Corona-Krise zu überstehen.

Das kann Deine Arbeitskraft oder Dienstleistung sein, das können Rohstoffe oder Waren sein und alles andere, von dem Du glaubst, dass es anderen Unternehmern helfen könnte.

#page" target="_blank">https://www.ihk-berlin.de/ueber-uns/ehrenamt/unternehmer-helfen-unternehmen/unternehmer-helfen-unternehmern-4740554#page
WJB Wirtschaftsjunioren Berlin e.V.
WJB Wirtschaftsjunioren Berlin e.V.
Diesem Aufruf schließen wir uns als Netzwerk junger Unternehmer und Führungskräfte an. Jeder kann helfen!
WJB Wirtschaftsjunioren Berlin e.V.
WJB Wirtschaftsjunioren Berlin e.V.
Wir haben hier nochmal alle aktuellen Informationen zur Unterstützung von Corvid-19 Betroffenen für alle Unternehmer, Start-ups und Selbstständige zusammengefasst.

Senat beschließt Unterstützung für Solo-Selbstständige, Freiberufler und Kleinstunternehmer
Solo-Selbstständige, Freiberufler und Kleinstunternehmer mit maximal fünf Beschäftigten will der Senat mit bis zu 5.000 Euro Soforthilfe unterstützen. Die Mittel werden voraussichtlich in der kommenden Woche freigegeben, die Umsetzung erfolgt über die IBB. WICHTIG: Bitte schicken Sie noch keine Förderanträge! Die entsprechenden Antragsformulare und Informationen veröffentlicht die IBB zeitnah auf ihrer Webseite. Das Sofortprogramm II ergänzt das bereits Mitte der Woche beschlossene Sofortprogramm I, das kleinen und mittelständische Unternehmen mit bis zu 250 Beschäftigten helfen soll, Liquiditätsengpässe mit Hilfe von Krediten zu überbrücken. Auch die Bundesregierung plant ein Hilfspaket von mindestens 40 Mrd Euro für Solo-Selbstständige und Kleinstunternehmen. Details zur Umsetzung werden für die kommende Woche erwartet. https://www.berlin.de/rbmskzl/aktuelles/pressemitteilungen/pressemitteilung.909713.php

Anträge auf Finanzhilfen für Unternehmen ab heute möglich
Um Unternehmen in der Corona-Krise zu unterstützen, wird das bestehende Programm Liquiditätshilfen BERLIN ab sofort und bis auf weiteres für alle kleine und mittlere Unternehmen bis 250 Mitarbeiter*innen einschließlich der Freien Berufe, auch für Clubs und Restaurants geöffnet. Anträge für diese Liquiditätshilfen können ab heute ausschließlich online auf der Website der IBB gestellt werden. Die Förderhöchstgrenze liegt bei 500.000 EUR. https://www.ibb.de/de/foerderprogramme/liquiditaetshilfen-berlin.html

Unternehmen können jetzt Steuererleichterungen beantragen
Laut Pressemeldungen können Unternehmen, die unter der Corona-Pandemie leiden, jetzt steuerliche Hilfen bekommen. Entsprechende Erlasse habe demnach das Bundesfinanzministerium am Donnerstag mit den Ländern abgestimmt. Wenn Unternehmen wegen der wirtschaftlichen Folgen des Virus in diesem Jahr fällige Steuern nicht zahlen könnten, könnten sie demnach nun einen Antrag auf Fristverlängerung stellen. Zinsfrei soll ihnen dann ein Aufschub für Einkommen-, Körperschafts- und Umsatzsteuer gewährt werden. https://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Standardartikel/Themen/Schlaglichter/Corona-Schutzschild/2020-03-19-steuerliche-Massnahmen.html

Infos zu Corona für StartUps
Der Bundesverband Deutsche StartUps e.V. hat zum Thema Coronavirus/Covid19 und den Herausforderungen speziell für StartUps die wichtigsten Fragen und Antworten zusammen gestellt.
https://docs.google.com/document/d/1zkYP-xrJM82rKJ2BnFv3qZ07drgNIKP2uOSDhXHhuHE/edit

Infos zum Kurzarbeitergeld
Das Bundesarbeitsministerium hat einen Newsletter zu Fragen zum Kurzarbeitergeld veröffentlicht.
https://www.juris.de/jportal/portal/page/homerl.psml?nid=jnachr-JUNA200300731&wt_mc=pushservice&cmsuri=%2Fjuris%2Fde%2Fnachrichten%2Fzeigenachricht.jsp

Sonntagsverkaufsverbot bis 19. April ausgesetzt
Verkaufsstellen des Lebensmitteleinzelhandels, Getränkemärkte, Wochenmärkte, Einrichtungen zum Erwerb von Sanitätsbedarf sowie von Hör- und Sehhilfen, Drogerien, Verkaufsstellen für den Erwerb von Zeitungen, Einzelhandel für Bau-, Handwerker-, Gartenbau- und Tierbedarf dürfen sonntags in der Zeit von 12.00 bis 18.00 Uhr zur Versorgung der Bevölkerung für das Anbieten von notwendigen Waren des täglichen Verbrauchs an Sonn- und Feiertagen öffnen. Die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales will so den Andrang in den genannten Läden entzerren und Ansteckungsrisiken vermindern.
https://www.berlin.de/sen/ias/presse/pressemitteilungen/2020/pressemitteilung.909464.php

Für konkrete Fragen zum Umgang mit den Auswirkungen der Corona-Krise haben wir in der IHK Berlin ein Team aus Experten zusammengestellt, die zu den drängendsten Themen beraten. Das Beratungsteam der IHK Berlin erreichen Sie unter corona@berlin.ihk.de oder telefonisch unter 030 31510 919. Die Hotline ist von 8:00 – 17:00 Uhr besetzt. Um Sie immer auf dem Laufenden zu halten, finden Sie außerdem auf www.ihk-berlin.de/coronavirus gebündelte Informationen, die wir regelmäßig aktualisieren.

Wichtige Ansprechpartner sind auch:

Zu Liquiditätshilfen: Investitionsbank Berlin:
Zu Corona Liquiditätsengpässen, Hotline: 030 2125 4747
Zu Online-Finanzierungsanfragen über die Bürgschaftsbank: finanzierungsportal.ermoeglicher.de
Zum Kurzarbeitergeld: Bundesagentur für Arbeit, Service-Hotline für Arbeitgeber: 0800 45555 20
Zu allgemeinen wirtschaftlichen Fragen im Zusammenhang mit Corona: Bundeswirtschaftsministerium, Hotline für Unternehmen: 030 18615 1515
Unterstützungsmaßnahmen für von der Krise betroffene Unternehmen: Berlin-Partner Hotline: 030 46302 440